.

Eröffnung der neuen Südertor Unterführung

Heute um 16 Uhr ist es endlich soweit: die neue Südertor-Unterführung wird für den Verkehr freigegeben. Allerdings nicht für die Autofahrer, denn die Unterführung ist nur für Fußgänger, Radfahrer und den öffentlichen Busverkehr nutzbar. Die neue Unterführung verbindet lang ersehnt endlich die Fußgängerzone im Norden der Bahnlinie mit den Geschäften und dem Kino südlich der Bahntrasse. Dadurch wird sich die Nutzung der geschäftlichen Adressen wesentlich verbessern und das Bild der Stadt verändern.

Daten und Fakten

Das neue Unterführungsprojekt besteht aus:

  • einer Eisenbahnbrücke für 3 Gleise
  • einer Brücke für die nach Süden verlegte Bahnhofstraße
  • einem großen mit Bohrpfahlwänden gestütztes Trogbauwerk
  • einem Pumpengebäude mit Elektro- und Maschinentechnik
  • beidseitige Wasserspiele und breite Treppen zu den Plätzen vor dem Cineplex und Südertor Carrée
  • drei Treppenanlagen zur neuen Bahnhofstraße

Die Unterführung ist 150 m. lang und zwischen 8 bis 14 m. breit und 3,5 m. hoch. Bauzeit war von Sommer 2011 bis Winter 2013. Die Gesamtkosten liegen bei rund 27 Mio. Euro.

Navigation
Drucken/exportieren