26-jährige Lippstädterin verantwortet sich seit gestern vor Gericht

26-jährige Lippstädterin verantwortet sich seit gestern vor Gericht
Sie soll mit einem Messer auf einen Mitarbeiter des Lippstädter Jugendamtes eingestochen haben.
Seit gestern muss sich eine 26-Jährige Frau aus Lippstadt vor dem Paderborner Landgericht verantworten.
Die Anklage lautet: versuchter Totschlag und gefährliche Körperverletzung.
 
Die junge Frau soll im vergangenen September einen Mitarbeiter des Lippstädter Jugendamtes mit einem Küchenmesser mit 12,5 cm langer Klinge angegriffen und am Unterschenkel schwer verletzt haben. Beim ersten Prozesstag gestern sollte mithilfe einiger Zeugen erst einmal die Schuldfähigkeit der Frau geklärt werden.
Sie selbst war zwar anwesend, hat sich aber nicht geäußert. Am 3. und 16. April folgen weitere Prozesstage, dann sollen nochmals Zeugen angehört werden, die die Tat miterlebt haben. Außerdem wird das Opfer angehört - das war gestern nämlich nicht dabei.