Lipperode

Lipperodeplugin-autotooltip__default plugin-autotooltip_bigLipperode

Lipperode ist gemessen an der Wohnbevölkerung und Fläche zweitgrösste Stadtteil von Lippstadt, Kreis Soest, in Westfalen nördlich der Lippe mit 4.167 Einwohnern. Das Gemeindewappen zeigt über Burgmauern die Lippische Rose mit Kelch- und Blütenblättern. LipperodeLipperodeLippstadtLipperodeLipperode
ist gemessen an der Wohnbevölkerung und Fläche zweitgrösste Stadtteil von Lippstadtplugin-autotooltip__default plugin-autotooltip_bigDaten und Fakten

Zahlen und Fakten über Lippstadt

Lippstadt ist eine Mittelstadt in Nordrhein-Westfalen (NRW), die seit 1975 dem Kreis Soest angehört. Sie wurde 1185 als Planstadt gegründet und ist damit die älteste Gründungsstadt Westfalens. Lippstadt liegt etwa 70 Kilometer östlich von Dortmund und 30 Kilometer westlich von Paderborn. LippstadtLippstadtLippstadtBenninghausenLippstadt
, Kreis Soest, in Westfalen nördlich der Lippe mit 4.167 Einwohnern. Das Gemeindewappen zeigt über Burgmauern die Lippische Rose mit Kelch- und Blütenblättern. Lipperode gehörte bis zum Jahre 1920 dem Fürstentum Lippe und bis 1947 zum Freistaat Lippe. Von 1947 bis 1949 gehörte Lipperode zum Regierungsbezirk Detmold und wurde danach als selbständige Gemeinde dem Kreis Lippstadt angegliedert. Für die Legende, dass Lipperode der Ursprungsort der Stadtgründer Lippstadts ist, gibt es keine gesicherten Quellen. Die eigentliche Burg Lipperode wurde erst 1248 gebaut. Die Dienstleute dieser Wasserburg bildeten die ursprüngliche Bevölkerung Lipperodes.

Quelle: Lipperode

Aktuelle Nachrichten aus und über Lipperode

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
Navigation
Drucken/exportieren